Die Touren

Tour A 

Ist mit 112 km die längste und ist mit vielen Höhenmetern gespickt. Wieviele im Spiel sind, wird nicht verraten. Die Tour führt quer durch den Aargau: Von Bremgarten geht es über schöne Fahrradwege fern ab der Strasse nach Lupfig. Ueber die Staffelegg erreicht man Küttigen, darauf folgt eine schnelle flache Passage nach Erlinsbach, bevor es über die Saalhöhe nach Kienberg und weiter nach Frick geht. Von dort führt die Tour über den Kaistenberg nach Kaisten, weiter ein Stück dem Rhein entlang nach Laufenburg und schliesslich über Brugg wieder nach Bremgarten. Eine eindrückliche Tour, die neben dem Auf und Ab auch schnelle, flache Passagen enthält.  50% der Strecke werden auf Fahrradwegen gefahren.

Dauer etwa 5 Stunden, für geübte Fahrer (24kmh / Schnitt)

Treffpunkt jeweils 09:00 Uhr, Casino Bremgarten AG. Teilnahme 25Fr. (Findet ab drei Personen statt.)

 

Sonntag 06.Mai 2018

Sonntag 23.September 2018

Tour A

 

 

Tour B

Ist mit ca. 90 km die mittlere. Sie führt von Bremgarten zuerst nach Boswil. Hier beginnt der erste grosse Anstieg auf den Niesenberg Richtung Bettwil und ein Stück weit auf dem Lindenberg, bis wir in Schongau wieder ziemlich steil herunter nach Aesch kommen. Es folgen die Ortschaften Mosen und Ermensee, bevor es wieder leicht, aber auf längere Distanz bergauf nach Römerswil geht. Auf diesem Teil der Strecke hat man immer wieder einen schönen Ausblick auf den Baldeggersee. Dann geht es über eine flache und schnelle Passage Richtung Beromünster, weiter über Reinach nach Gontenschwil und Zetzwil. Hier beginnt ein weiterer kurzer, aber sehr intensiver Anstieg nach Leutwil, wo man kurz die Aussicht auf den Hallwilersee geniessen kann, bevor es wieder rasant hinunter geht. Über Seengen und Ammerswil führt der Weg nach Wohlen und schliesslich zurück nach Bremgarten. Bei dieser Tour fährt man oft auf Strassen, aber auf solchen mit wenig Verkehr. Hin und wieder gibt es schöne Fahrradwege.

Dauer 3 bis 4 Stunden, Anstieg und Abfahrt je 1300 m (24 kmh / Schnitt)

Treffpunkt jeweils 09:00 Uhr, Casino Bremgarten AG. Teilnahme 25Fr. (Findet ab drei Personen statt.)

 

Sonntag 03.Juni 2018

Sonntag 07.Oktober 2018

               

Tour B

 

 

Tour C

Ist mit etwa 82 km die kürzeste Tour, aber ebenfalls sehr reizvoll; sie führt durch die Kantone Aargau und Zürich. Von Bremgarten geht es auf sehr schönem Fahrradweg in Richtung Jonen, Hedingen über Buchenegg und Albispass. Dies sind zwei Anstiege von jeweils etwa 2-4 km Länge direkt hintereinander. Aber wer es wagt, wird schon beim Anstieg mit einer schönen Aussicht auf den Zürichsee belohnt. Bei der Abfahrt sieht man sogar bis in die Stadt Zürich. Weiter geht es in Richtung Maschwanden und Mühlau. Auf diesem flachen Stück ist man ziemlich schnell unterwegs, wenn nicht gerade der Wind pfeift. Es folgt der Anstieg auf den Lindenberg. In Müswangen fahren wir den grössten Teil auf dem Lindenberg, wo wir immer wieder die Aussicht auf den Hallwilersee geniessen können. In Bettwil geht es hinunter nach Sarmenstorf und über Villmergen und Wohlen wieder nach Bremgarten.

Dauer ca. 3 bis 4 Stunden, Anstieg und Abfahrt je 1450 m (24 kmh / Schnitt)

Treffpunkt jeweils 09:00 Uhr Casino Bremgarten AG, Teilnahme 25Fr. (Findet ab drei Personen statt.)

 

Sonntag 04.November 2018

Tour C

Der Leiter

Martin der 36 Jährige ist im Aargau aufgewachsen und kennt nichts anderes. Mit dem Fahrrad hat er schon jede Ecke des Aargaus erkundigt und kennt den Osten und die umliegenden Kantone blind. Er kennt die versteckten Fahrradwege, die nicht gleich im Waldweg enden und somit gut mit dem Rennrad zu befahren sind. Auch weiss er wo die landschaftlich schönen Ecken des Aargaus verborgen sind. 

Es geht ihm nicht ums grosse Geld, darum gehts gar nicht. Er hat einen Job der ihm Spass macht, ist aber immer auf der Suche, nach dem was noch mehr Freude macht. Am meisten Spass hat er am Radfahren, am liebsten nicht alleine und daher entstand dieses Projekt. Zwei Worte treffen gut auf ihn, locker und umgänglich.

Er ist nicht im Besitz eines Ausbildungsdiploms zum Fahrradguide wie es die Swiss Cycling Guide anbietet. Es sind Fahrradtouren und keine extremen Abenteuer. Im Frühjahr 2018 wird er nochmals für seine Idee die Schulbank drücken und das soziale Verhalten innerhalb einer sportlich aktiven Gruppe in einem Seminar erlernen. Er verfügt über eine erste Hilfe Ausbildung und weiss dies auch anzuwenden. Auch ist er technisch und handwerklich geschickt und kann auch kleine Fahrradrepararturen vornehmen und einen Schlauch im handumdreh wechseln. Auf der grossen Tour ist jeweils ein guter Freund mit Begleitfahrzeug abrufbar. 

Im Grossen und Ganzen ist jedoch jeder Teilnehmer für sich selber verantwortlich.